"Musik ohne Bordun ist wie ein Schiff ohne Steuermann."

Indisches Sprichwort

Publikationen

Das Ensemble „Unisonus“ hat sich knapp ein Jahr nach Veröffentlichung ihres Debutalbums „1777“ erneut ins Tonstudio begeben. Mit der Unterstützung von Gastmusikern wurde diesmal ein Album erstellt, das die Entwicklung der österreichischen Volksmusik auf Borduninstrumenten im Laufe der letzten drei Jahrhunderte verfolgt. 

 

„zwischen gestern und morgen“ ist damit im Gegensatz zum Vorgängeralbum keine Momentaufnahme, sondern eine Dokumentation verschiedener ineinandergreifender Stile. Vom barocken Ensemble aus Sackpfeife und Drehleier über die hochgestimmte Musik der Egerländer Dudelsackkapellen bis hin zur „Großen Bauernmusik“ Böhmens wurde versucht, ein möglichst breit gefächertes Bild der traditionellen alpenländischen Dudelsackmusik zu zeichnen.

 

Die CD wird im Rahmen des Kremsmünsterer Dudelsackfestes „sunnseitn bordun“ am Freitag, 8. Juli 2016, präsentiert werden.

Nähere Informationen laufend unter www.facebook.com/sunnseitnbordun 

sowie www.facebook.com/ensembleunisonus!

 

 

Ensemble Unisonus - 1777

Das Album "1777" des jungen bayerisch-österreichischen Ensembles Unisonus stellt den Versuch dar, historische Volksmusik in historischer Aufführungspraxis zu Gehör zu bringen. Die ausgewählten Melodien entstammen dabei vorwiegend den Handschriften der Anna Maria Leyrsederin (Niederbayern 1761), des Thomas Braun (Salzburg 1819), des Thomas Anton Kunz (Böhmen um 1825), des Johann Diederich Dahlhoff (ab 1767) sowie dem Volksgut. Alle Stücke wurden so instrumentiert und eingespielt, wie es laut historischen Quellen üblich war - dabei wurden auch aus rezenten mitteleuropäischen Traditionen Inspiration geschöpft.

Die Produktionen in historischer Aufführungspraxis haben sich bisher vorwiegend auf die geistliche und klassische Musik beschränkt. Mit der Veröffentlichung der CD "Lyranten - Popmusik zu Haydns Zeiten" durch das Ensemble "Schikaneders Jugend" wurde 2008 hinsichtlich historischer Volksmusik Neuland betreten. "1777" knüpft hier an - das Ziel ist, den Höreindruck zu erwecken, den ein einfacher Mensch des 18. Jhdt. beim hypothetischen Aufdrehen eines Volksmusikradiosenders gehabt hätte.

Das Ergebnis ist ein Klangmosaik des bayerisch-böhmisch-österreichischen Grenzraums, das die Ursprünge heutiger Volksmusik zeigt, damit aber auch die Fremdartigkeit mancher Melodien dieser Zeit offenbart.

Tracks:

1. Zwei Tänze aus der "Bauernhochzeit"
2. Da Bau'r in' Wald
3. Tyroller oder Deutsche Dänz in A
4. Reigen aus Klattau & Pilsner Dreher
5. Tyroller oder Deutsche Dänz in G
6. Tyroller oder Deutsche Dänz in D
7. Der goldene Rosenkranz
8. Tanzlieder aus Budweis und Pilsen, Ländler aus Maria Taferl
9. Salzburger Dänzl in D
10. Salzburger Dänzl in A
11. Pilsner Lieder
12. Ellenbogener Tänze
13. Tanz Bäuerisch & Schwabisch
14. Salzburger Schnaderhüpfl
15. Wurzhorner

Kaufpreis: € 16.-

Bestellmöglichkeiten:

Per E-Mail an Unisonus oder Michael Vereno

Online-Shop der Salzburger Volkskultur

Ensemble Unisonus auf Bandcamp (Downloadmöglichkeit)

Grenzenlos - die Wiederkehr des Dudelsackes

Gedanken und Fakten über ein europäisches Instrument

 

Das neue, zweisprachige Buch für alle, die sich für den Dudelsack und die Spuren, die er im österreichisch-tschechischen Grenzgebiet hinterlassen hat, interessieren.

 

Rudolf Lughofer verfiel vor mehr als 40 Jahren dem Zauber dieses Instruments. Er ist der "Verursacher" des Wiederauflebens der schon fast in Vergessenheit geratenen österreichischen Dudelsacktradition.

 

In seinem Buch finden sowohl Dudelsackpfeifer als auch alle, die sich für die historischen Zusammenhänge rund um dieses alte Instrument interessieren, eine Menge neuer Erkenntnisse.

 

Dem Leser öffnet sich eine wahre Fundgrube an Hintergrundinformationen über die heimische Dudelsackkultur und zur musikalischen Entwicklung in Österreich und Böhmen, diesen zwei so nahen und trotzdem bisweilen so fremden Regionen im Herzen Europas.

 

 

Bestellungen in deutscher Sprache bitte an die folgende E-Mail-Adresse senden: lughofer.grenzenlos@gmx.at

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sonja & Michael Vereno